buecher
LITERATUR: Lesesessel

Mit Texten von Paul Wittwer, Stefanie Sourlier, Thomas Kowa, Michael Barben, Hans Jürg Zingg und Musik von Port Roh

Zu den Auftretenden

Paul Wittwer: *1959 im Emmental, wohnt in Oberburg bei Burgdorf, Medizin-Studium und Ausbildung zum Allgemeinmediziner, belegte mit Eiger, Mord & Jungfrau (2004) während 26 Wochen die Schweizer Bestsellerliste, im Oktober 2008 erschien Giftnapf, im Oktober 2011 Widerwasser. Seine drei Kriminalromane erschienen im Nydeggverlag.

Stefanie Sourlier: *1979 in Basel, aufgewachsen in Zürich, studiert Germanistik und Filmwissenschaften. Sie lebt in Zürich und zeitweise in Berlin, erhielt das Arbeitsstipendium des Berliner Senats 2007 und war 2011 Aufenthaltsstipendiatin im Literarischen Colloquium Berlin. Ihr Erzählband Das weisse Meer erschien 2011 in der Frankfurter Verlagsanstalt. Stefanie Sourlier arbeitet derzeit an ihrem ersten Roman.

Thomas Kowa: *1969, aufgewachsen in Ludwigshafen am Rhein, wohnhaft in Bern. Studium der Betriebswirtschaft, arbeitet beim größten Blutdiagnostikhersteller Europas. Nebenbei Musikproduzent, manchmal Weltreisender und seit kurzem Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft der Autoren. Im Juni 2012 ist sein DebütromanDas letzte Sakrament 'bei Lübbe erschienen.

Michael Barben: *1979, aufgewachsen in Spiez, wohnhaft in Bern, Muttersprache zuerst Toggenburgerdeutsch, dann nach und nach Berndeutsch. Studium der Philosophie und Geschichte in Fribourg. Angefangen über Sprache nachzudenken, als es ihm die Sprache verschlug. Seither, bei genauerem Hinschauen, gewisse Skepsis gegenüber Wahrheitsgehalt von Sprache.

Hans Jürg Zingg: *1944, startete als 18-Jähriger mit seinem ersten Ensemble-Cabaret „Pfyleboge“ in Thun. Nach der Ausbildung zum Gymnasiallehrer schrieb er Lieder und Einmannprogramme, welche er hobbymässig in Kleintheatern präsentierte, begleitet vom Improvisator Edwin Peter, Titel „Improvisatiren“ und „Improvokazione“ (samt gleichnamigen LPs). Während 15 Jahren war er Mitglied des Kaktus-Ensembles bei Radio DRS 1. Nach Abstechern ins Kolumnenfach und etlichen Schultheaterstücken (im Theaterverlag Elgg) schreibt er seit über einem Jahr berndeutsche Gedichte; die noch nicht publizierte, aber auch nicht abgeschlossene Sammlung heisst my wörtersack, hundert gedicht ir bärner umgangsschprach (spöuken wörd.). Mehr Informationen: www.zingg-satire.ch

Port Roh: *1986 in Bern, lebt in Bern. Mit seinen Mundart Songs erzählt er feinfühlige, intelligente, traurige, humorvolle, ehrliche, kritische Geschichten zum Träumen, Denken oder Geniessen.

Schreibende aller Art lesen ihre Texte aus dem Sessel.

Eine Bühne, ein Sessel, eine Leselampe, ein Tisch, ein Glas Wasser - und eine Person, die ihre schriftstellerischen Erzeugnisse vor einem interessierten Publikum zum Besten gibt.

Wir öffnen die ONO-Bühne einmal im Monat sowohl für etabliertere SchriftstellerInnen wie auch sogenannte 'Schubladenautoren' und wollen in einer entsprechenden Atmosphäre zum gegenseitigen Austausch anregen.
 
Fragen an: lesesessel@onobern.ch

Diese Veranstaltung wird unterstützt von der KulturStadtBern und der Erziehungsdirektion des Kantons Bern.


LITERARISCHE AUSZEICHNUNG DES KANTONS BERN 2012


Seit 2008 dient die Literatur-Plattform «Lesesessel» im ONO Schriftstellerinnen und Schriftstellern als Bühne, auf der neue, zuweilen experimentelle Texte aller möglichen Gattungen einem interessierten Publikum präsentiert werden können. Nach den Lesungen entstehen angeregte und weiterführende Diskussionen zwischen den Schreibenden und der Zuhörerschaft. Als Treffpunkt für unbekannte wie namhafte Autorinnen und Autoren hat sich das innovative Format einen wichtigen Platz im Netzwerk des Berner Literaturbetriebes erobert.

Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 15.00 / 10.00