September 2021

07Sept.19:00Die Verantaltung ist vorbeiValérie ValkanapLesung auf Französisch von unveröffentlichten Bernischen Chroniken und anderen TextenZeit:19:00 - 20:30 Uhr

Infos

Valérie Valkanap wurde in Rouen (F) geboren. 1983 erwarb sie ein Lizenziat der Rechtswissenschaft der Universität Orléans (F) und 1991 einen Master in internationalem Handelsrecht der Universität Exeter (GB). Sie hatte in Paris als Juristin gearbeitet, bevor sie 1992 in die Schweiz kam und eine Familie gründete. Zur gleichen Zeit begann sie Kurzgeschichten zu schreiben. Verschiedene gewonnene Preise in Frankreich (wie z.B. 1993 den 1. Preis der Stadt Soullans oder den 2. Preis am «Les 24 heures du Livre»-Wettbewerb) und in der Schweiz (1997 und 2001 Finalistin am George-Nicole-Preis) haben sie ermutigt weiterzuschreiben. 2016 erhielt sie eine Unterstützung von der Migros-Kulturförderung für das Verfassen eines Romans. Im Dezember 2020 gewann sie zwei Kurzgeschichten-Wettbewerbe. Beide wurden je in einer Sammlung herausgegeben – die eine beim Verlag L’Hèbe und die andere bei Cousu-Mouche. Ende 2020 veröffentlichte der Pariser Verlag Glyphe ihre humorvollen Chroniques bernoises. Gegenstand der Lesung vom 7.09.21 sind unveröffentlichte Texte, die bereits ausgezeichnet wurden. Charakteristisch für ihren Schreibstil: Sie nimmt immer ein wenig Abstand von Menschen und Dingen, um sie mit Empathie, aber nicht ohne Humor zu betrachten.

Weitere Infos
www.editions-glyphe.com
www.auxartsetc.ch
www.derbund.ch

Fotos: Bernadette Guenot und aliceswonderland.design

Fotos

Türöffnung/Galerie/Bar

18:00 Uhr

Eintrittspreis

CHF 15.00 (regulär) / 10.00 (AHV, IV, Ausbildung, Mitglieder Alliance française) / 20.00 (ONO-Solidaritätsbeitrag)

Reservation

Reservation ist geschlossen

Meine Reservation ändern

X
X