Juni 2021

26Jun.20:00Die Verantaltung ist vorbeiNana Hiwatari & Christoph BorterGitarrenkonzertZeit:20:00 - 21:30 Uhr

Infos

Die beiden renommierten und mit internationalen Preisen ausgezeichneten Künstler spielen Werke von Joaquin Rodrigo, Enrigue Granados, Napoleon Coste, Leo Brouwer und Anderen.

Christoph Borter, Gitarre

Der Berner Gitarrist Christoph Borter hat den Ruf eines talentierten und vielseitigen Gitarristen. Seine Studien absolvierte er bei Stephan Schmidt an der Hochschule der Künste in Bern und bei Alberto Ponce an der Ecole Normale de Musique in Paris.

Christoph Borter gehört zu den wenigen schweizer Gitarristen, die an internationalen Gitarrenwettbewerben Erfolge erzielen konnten. So gewann er unter anderem den 1. Preis am bedeutenden internationalen Gitarrenwettbewerb „Printemps de la Guitare“ in Belgien.

Er konzertiert regelmässig in diversen Besetzungen in der Schweiz und im Ausland und hat als Solist mit verschiedenen Orchestern das berühmte Concierto de Aranjuez von Joaquin Rodrigo bereits ein Dutzend Mal aufgeführt und mit dem Orchestre Royal de Wallonie eine CD Einspielung dieses Werkes realisiert.

Christoph Borter hat Lehraufträge an der Musikschule Konservatorium Bern und an der Hochschule der Künste Bern.

Infos unter www.christophborter.ch

Nana Hiwatari, Gitarre

Nana Hiwatari wurde in Kanagawa, Japan geboren. Sie erhielt ihren ersten Gitarrenunterricht mit 5 Jahren bei ihrer Mutter. Im Trio mit ihrer Mutter und ihrer Schwester gewann sie schon in jungen Jahren verschiedene Preise. Später folgten weitere Wettbewerbserfolge als Solistin im Jahr 1999 beim Guitar Leaders Club (1 Preis) und im Jahr 2000 beim Japan Classical Guitar Competition (2 Preis).

Im Jahr 2002 kam Nana Hiwatari in die Schweiz und studierte Gitarre bei Oscar Ghiglia und bei Stephan Schmidt an der Musikakademie der Stadt Basel. Dort erlangte sie das Konzertdiplom mit Auszeichnung. 2004 erhielt sie am internationalen Gitarrenwettbewerb „Toru Takemitsu“ in Finnland den Spezialpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Toshio Hosokawa. Im Jahr 2007 hat Nana Hiwatari das ihr gewidmetes Werk „BALLADE“ für Gitarre solo von Balz Trümpy uraufgeführt.

Sie konzertiert regelmässig in Japan und hat dort ebenfalls eine CD aufgenommen.

Jetzt lebt sie in Bern und unterrichtet seit 2010 an der Musikschule Konservatorium.

Infos unter www.nanahiwatari.com

Fotos

Türöffnung/Galerie/Bar

19:00 Uhr

Eintrittspreis

CHF 20.00 (regulär) / 15.00 (AHV, IV, Ausbildung) / 25.00 (ONO-Solidaritätsbeitrag)

Reservation

Reservation ist geschlossen

Meine Reservation ändern

X
X