März 2022

23März20:00LesesesselEine Mischung aus Lesung, Diskussionsforum und Textkultur Zeit:20:00 - 22:00 Uhr

Infos

Mit Texten und Klaviermusik von Iris Gerber.

Iris Gerber liest aus ihrem neuen Buch „Blättern im Kopfkissenbuch“.

Eine Frau in Japan ums Jahr 1000 – Sei Shonagon, Hofdame am Kaiserhof in Japan, und eine Frau in der Schweiz ums Jahr 2000 – Iris Gerber Ritter, Schriftstellerin und Pianistin in Bern.

Eintausend Jahre, zwei Kontinente und ein Kaiserhof, unterschiedlich ausgerichtete Kulturen und Philosophien liegen zwischen uns. Sei Shonagon schrieb ihr Kopfkissenbuch als Hofdame am Kaiserhof in Kyoto ums Jahr 1000. Ich begegne ihren Texten und antworte aus meiner heutigen Sicht.

Wenn wir uns in Schriftlichkeit gegenübertreten, zeigt sich innerhalb der eigentlichen Unvergleichbarkeit, dass Gedanken Ähnlichkeiten haben, Beobachtungen, gerade auch unliebsame, sich entsprechen können. Kann aber auch sein, dass wir uns gegenseitig schwerlich verstehen können

Eine Begegnung zweier Frauen, eine gegenseitige Befragung mit manchmal leichtfüssigen, manchmal philosophischen Antworten und eine Herausforderung zu je eigenen.

Weitere Infos: www.gerberritter.ch

DER LESESESSEL

Schreibende aller Art lesen ihre Texte aus dem Sessel.

Eine Bühne, ein Sessel, eine Leselampe, ein Tisch, ein Glas Wasser – und eine Person, die ihre schriftstellerischen Erzeugnisse vor einem interessierten Publikum zum Besten gibt.

Wir öffnen die ONO-Bühne einmal im Monat sowohl für etabliertere SchriftstellerInnen wie auch sogenannte ’Schubladenautoren‘ und wollen in einer entsprechenden Atmosphäre zum gegenseitigen Austausch anregen.

Moderation: Conny Brügger
Organisation und Programmation: Daniel Kölliker, künstlerischer Leiter ONO
Fragen an: info@onobern.ch

LITERARISCHE AUSZEICHNUNG DES KANTONS BERN 2012

Seit 2008 dient unsere Literatur-Plattform «Lesesessel», die 2012 vom Kanton Bern ausgezeichnet wurde, SchriftstellerInnen als Bühne, auf der neue, zuweilen experimentelle Texte aller möglichen Gattungen einem interessierten Publikum präsentiert werden können. Nach den Lesungen entstehen angeregte und weiterführende Diskussionen zwischen den Schreibenden und der Zuhörerschaft. Als Treffpunkt für unbekannte wie namhafte AutorInnen (egal ob bereits verlegt oder noch verlegen) hat sich das innovative Format einen wichtigen Platz im Netzwerk des Berner Literaturbetriebes erobert.

Fotos

Türöffnung/Galerie/Bar

19:00 Uhr

Eintrittspreis

CHF 20.00 (regulär) / 15.00 (AHV, IV, Ausbildung)

Reservation

Tickets müssen mindestens 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden! Nur Barzahlung möglich. Ihre Angaben benötigen wir für die Contact Tracing Liste und werden nicht weitergegeben.

Reservieren

Meine Reservation ändern

X
X