Mai 2022

31Mai20:00Henriette Brun-Schmid (Lesung) / Anita Haas (Flöte)Lesung aus dem neuen Roman CalingulambamZeit:20:00 - 21:15 Uhr

Infos

Zum Buch

Nölis Mutter Danielle erinnert sich in einzelnen niedergeschriebenen Geschichten/Episoden an das Leben und ihre Beziehung zur autistisch geprägten Tochter Nöli. Während den gemeinsamen Ferien mit ihrer Freundin Elsa im Tessin, legt Danielle ihrer Freundin (und Patin von Nöli) diese Erinnerungen in Form von losen Geschichtenblätter zur Lektüre vor. Gemeinsam betreten sie noch einmal den Mutter-Tochter-Weg, erinnern sich an Abgründe, Verzweiflung und Überforderung. Aber auch an Liebe, Geduld und Dankbarkeit.
Plaudernd, aus fünfjähriger Distanz zu Nölis Tod, gelingt den beiden Freundinnen eine liebevolle Annäherung mit vielen Einblicken in Nölis Anderswelt.

Zur Autorin

Der Titel Calingulambam ist der dritte Roman der in Wabern lebenden Autorin und Regionalrichterin Henriette  Brun-Schmid. Mit ihrem Debutroman «Gerichtet» (Lokwort-Verlag, 2010) gelang der Bernerin der Durchbruch als Autorin. Henriette Brun-Schmid erhält durch ihre berufliche und schriftstellerische Tätigkeit erschütternde Einblicke in menschliche Schicksale und Lebensentwürfe. Als sie von einer betroffenen Mutter angefragt wurde, über ihr Leben mit dem von einer Autismus-Spektrum-Störung betroffenen Sohn zu schreiben, sagte sie zu und tauchte tief ein, in die Welt von autistisch geprägten Menschen und ihrem Umfeld. Aus dieser Auseinandersetzung, zusammen mit den Schilderungen der Mutter, erschuf die Autorin die literarische Umsetzung einer Mutter-Tochter Beziehung und bezeichnet sie als «Nölis Anderswelt». Es entstanden faszinierende, mit feiner Poesie durchzogene Bilder von Episoden über Mutterliebe, Verzweiflung, Abgründe, Grenzen und Überforderung.

Weitere Infos zum Buch und zur Autorin: www.boox-verlag.ch/henriette-brun-schmid

Musik

Anita Haas erhielt ihren ersten Flötenunterricht an der Musikschule Werdenberg bei H. Samieian und H. Sahranavard. Familien- und berufsbegleitend studierte sie Querflöte bei Beat Wenger an der Kalaidos Fachhochschule und Pädagogik bei Magda Schwerzmann an der Hochschule der Künste in Bern. Weiter belegte sie Meisterkurse bei A. Nicolet, F. Renggli, C. Loken u.a. Sie ist Preisträgerin des Schweizer Jugend-Kammermusik-Wettbewerbs und dem Kiwanis-Ensemble-Wettbewerb. Ihre Leidenschaft gilt dem gemeinsamen Musizieren, sei dies beim Unterrichten, in der Kammermusik oder im Orchester.

Fotos

Türöffnung/Galerie/Bar

19:00 Uhr

Eintrittspreis (Barzahlung)

CHF 25.00 (regulär) / 15.00 (AHV, IV, Ausbildung)

Vergünstigungen

AHV, IV, Gäste in Ausbildung, SUB, La clé, Prozentbuch, KulturLegi & Jugendkulturpass 16–26

Reservation

Reservation ist geschlossen

X
X