Februar 2023

Di.07Feb.20:00Franziska Streun - Kann das Unfassbare lesbar gemacht werden?Lesung und Gespräch mit Nicole Rubli, Leiterin Frauenhaus Thun-OberlandZeit:20:00 - 21:00 Uhr

Infos

Franziska Streun liest aus ihrem Roman ‚unlebbar‘

Unlebbar. Unlesbar?

Gehören Missbrauch, Gewalt, Panikattacken, Angstzustände und das Schweigen über ein Tötungsdelikt in einen Roman? Ist das zumutbar? Oder: Ist es einfacher, solche Geschichten in einen Krimi verpackt zu lesen als bei einer literarischen Annäherung an wahre Begebenheiten?

Die Thuner Autorin Franziska Streun wagt sich nach der Weltgeschichte umfassenden Romanbiografie «Die Baronin im Tresor» mit ihrem neusten Buch, gerade das zu tun: Gewalt in «unlebbar» zum Thema zu machen. Sie lädt Lesende dazu ein, sich auch auf Unbequemes einzulassen – und bereits im Kleinen etwas zu bewirken. Zum Beispiel Nähe statt Distanz, Verstehen statt Angst, reden statt schweigen, mitfühlen statt wegschauen.

Im ONO Bern liest die Literaturpreisträgerin 2021 der Stadt Thun aus «unlebbar» und diskutiert mit dem Publikum und Nicole Rubli, der Leiterin des Frauenhauses Thun-Oberland. Sie und ihr Team sind täglich mit den Folgen von Gewalt konfrontiert. Rubli fragt sich, ob «unlebbar» «unlesbar» ist und antwortet : «Jedes Mal, wenn ich in Versuchung kam, das Buch wegzulegen, sagte ich mir: ‘Du kommst an die Grenze, wenn du das ‘nur’ liest?’ Wie muss es erst für Frauen sein, die solches erlebt haben? Und: Wie fühlen sie sich, wenn ihnen niemand zuhören will?»

Weitere Infos
Webseite: franziskastreun.ch
Facebook: www.facebook.com/franziska.streun
Instagram: www.instagram.com/franziskastreun

Türöffnung/Galerie/Bar

19:00 Uhr

Eintrittspreis (Barzahlung)

CHF 20.00 (regulär) / 15.00 (AHV, IV, Ausbildung)

Vergünstigungen

AHV, IV, Gäste in Ausbildung, SUB, La clé, Prozentbuch, KulturLegi & Jugendkulturpass 16–26

Bestuhlung

Sitzplätze, freie Platzwahl

Reservation

Tickets müssen mindestens 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden! Nur Barzahlung möglich.

Reservieren

X
X