ONOcool
TANZ & THEATER: Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

„Gold braucht keinen Stein des Weisen, das Kupfer ja. Veredle dich!“ Rumi

Manchmal klaut Moses, der in Paris lebt, Konserven im Laden von Monsieur Ibrahim und glaubt, dass dieser nichts merkt. Doch der hat den jüdischen Jungen schon längst durchschaut. Denn Monsieur Ibrahim, der für alle nur „der Araber an der Ecke“ ist, sieht mehr als andere. Er ist ein verschmitzter Weiser, der viele Geheimnisse kennt – auch die des Glücks und des Lächelns...

Spiel und Inszenierung: Renato Delnon
Regie: Sébastien Vernez
Autor: Eric-Emmanuel Schmitt
Übersetzung: Annette und Paul Bäcker (Desch-Verlag)
Produktion: Theaterkompagnie Szène 17

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.00 / 15.00