ONOcool
TANZ & THEATER: Louise + Thelma

Zwei Frauen gegen den Rest der Welt

Zwei Frauen gegen den Rest der Welt: einen engstirnigen Ehemann, einen cleveren Cop und einen arglistigen Anhalter. Die Freundinnen Louise und Thelma sind im Auto unterwegs in ein Ferienhaus. Schon nach wenigen Stunden eskaliert die Situation. Thelma wird fast vergewaltigt, Louise erschiesst den Aggressor und nun befinden sie sich auf der Flucht. Eine emotionsgeladene Verfolgungsjagd beginnt.

Zwei Performerinnen konfrontieren sich mit Rollenklischees. Tough und emanzipiert, hysterisch und unselbständig. Zusatzlich schlüpfen sie in sämtliche Männerrollen. Den verständnisvollen Polizisten, den dümmlich machohaften Ehemann und den naiven und eigennützigen Aufreisser. Die im Film schon angelegten Stereotypen werden hinterfragt und auf die Spitze getrieben.

Eine Produktion von MESH

MESH guckt gern Filme, entwickelt eigene Fassungen und interpretiert, verkitscht und vertont diese nach eigenem Gusto und mit Liebe zum Detail. Das Ergebnis nennen sie LiveFilmHörSpiel. Nicht alle Helden des Originals retten ihren Status in die MESH–Version hinüber. Manche werden radikal gestrichen, andere komplett neu geschrieben.

MESH nimmt Rollenklischees aufs Korn und ermöglicht so einen Perspektivenwechsel.

MESH sind Emilia Haag und Sibylle Mumenthaler. Sie arbeiten seit 2012 an dem Format LiveFilmHörSpiel.

Gemeinsam mit der Produktionsleiterin Kathrin Walde gründeten sie im April 2014 MESH. Seit Sommer 2015 arbeitet MESH mit Jonas Gillmann als Oeil extérieur zusammen, für MESH_Das Boot im Januar 2017 mit Nina Mariel Kohler und für MESH_Psycho im Dezember 2017 mit Pascal Nater.

Konzept/Spiel/Regie/Ausstattung: Emilia Haag und Sibylle Mumenthaler
Produktionsleitung: Kathrin Walde
Oeil extérieur: Jonas Gillmann
Fotos: Ketty Bertossi

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.00 / 15.00

Homepage   Facebook