Tanita Tikaram
SOUNDS: Swiss Guitar Night 2012

Vier Gitarristen auf der Bühne.
Vier verschiedene Musikstile.
Solos, Duos und Ensembles.
Und die Gitarre als Protagonistin...

Quique Sinesi, Gitarre, Piccolo-Gitarre
Mariano Martín, Flamenco-Gitarre
Adel Salameh, Oud
Carlos Dorado, Gitarre

Wie schon in den vorherigen Ausgaben präsentieren sich die drei Konzerte der Swiss Guitar Night wieder an sehr schönen und stimmigen Orten – in den Altstädten von Bern, Biel, und Solothurn.

Auch die Idee, vier Gitarristen aus verschiedenen Ecken der Welt und mit verschiedenen Musikstilen zusammenzubringen, bleibt gleich und begeisterte das Publikum bis jetzt immer sehr.

Dieses Jahr werden Quique Sinesi aus Argentinien, Mariano Martín aus Spanien und Adel Salameh aus Palästina zusammen mit dem Gitarristen aus der Region Carlos Dorado ihr Können zeigen.  

Quique Sinesi gilt als einer der bedeutendsten Gitarristen Lateinamerikas. Seine Musik schöpft aus dem reichen Erbe des südamerikanischen Kontinents, den traditionellen rhythmischen Candombés Argentiniens, den melodischen Elementen des Tango, der Milonga und der Musik europäischer EinwandererInnen. Tänze und traditionelle Folkrhythmen werden mit neuen Konzepten interpretiert, verbinden sich mit Jazz und ergeben eine ungemein lebendige und spritzige Symbiose.

Mariano Martín sieht sich im Grenzbereich verschiedener musikalischer Kulturen. Seine Kompositionen verweigern sich den gängigen « Klischees » und geben ihm einen speziellen Platz in der Welt des Flamenco…  Seine erste CD mit eigenen Kompositionen mit dem Titel: "Ese niño del alma" kam 2006 heraus. Er unterrichtet am Conservatoire National de Strasbourg und an der Musikschule von Schiltigheim, er gibt auch regelmässig Masterklassen in verschiedenen europäischen Ländern.

Die Kompositionen des Oud-Spielers Adel Salameh basieren auf traditioneller und klassischer arabischer Musik, sind aber rhythmisch frei und lassen viel Raum für Improvisationen. Sein Spiel zeichnet sich durch instinktives Können und technische Perfektion aus.

Der letzte Teilnehmer der Swiss Guitar Night Carlos Dorado wohnt schon seit über 20 Jahren in der Region Biel. Mit Rhythmen vom Rio de la Plata und melancholischen Melodien bewegen sich Dorados Kompositionen zwischen neuer argentinischer Folklore und Jazz. Er spielt mit verschiedenen Saiten-Stimmungen, die jedem Stück eine eigene, besondere Färbung geben.

Wie immer werden die vier Gitarristen sowohl ihre eigenen Kompositionen Solo vorstellen, als auch in Duos oder in ein paar Ensemble-Stücken den Austausch und die Verbindung der musikalischen Verschiedenheiten zu einem neuen Ganzen suchen. 

Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 30.00 / 25.00

Homepage