yello
SOUNDS: Dimitris Mystakidis - Amerika

Die zeitlose Migrationsgeschichte durch die Rembetiko-Lieder Amerikas.

In einer Solo-Performance, die Erinnerungen und Emotionen weckt, liefert Dimitris Mystakidis seine eigene Interpretation der Rembetiko-Songs, die griechische Einwanderer Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts in Amerika geschrieben haben. Die Musik beschreibt den Schmerz der Trennung, die Strapazen der Reise, den immensen Kampf ums Überleben und die nie endende Hoffnung auf Heimkehr. Ein besonders in der heutigen Zeit leider wieder brandaktuelles Thema...

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kopierten griechische Einwanderer, von der Fingerpicking-Technik der afroamerikanischen Blueser beeinflusst, die Technik dieses Gitarrenspiels und schufen den Gitarrenstil «Tsibiti» (gezupft). Bisher konnte die Tsibiti-Technik nur in den amerikanischen Aufnahmen aus dieser Zeit gefunden werden. Dimitris Mystakidis hat sie ausgegraben, studiert und mit seiner persönlichen Note in sein Amerika-Album und seine Performances integriert.

Mit Video-Projektion.

Line-Up

Dimitris Mystakidis / Gesang, Gitarren
Ifigenia Ioannou / Gesang

Galerie/Türe/Bar: 19:30 Uhr

Eintritt: Fr. 40.00 / 25.00

YouTube   Homepage   Facebook   SoundCloud