yello
SOUNDS: Evelyn und Kristina Brunner

Zwei Schwestern haben die Schweizer Volksmusik tief in den Poren, aber öffnen sich experimentierfreudig auch für eigene Ausdrucksformen.

«Volksmusik hat in unserem Leben seit jeher eine zentrale Rolle gespielt», halten Evelyn und Kristina Brunner auf ihrer Webseite fest. In ihrer Kindheit spielten sie zunächst Schwyzerörgeli und musizierten regelmässig mit ihrem Vater. In den Jugendjahren begannen sie sich auch für andere Musikstile und Kulturen zu interessieren. Sie entdeckten ihre Liebe zu den Tieftönern wie Kontrabass und Cello und nahmen klassischen Unterricht auf diesen Instrumenten. So entwickelten die beiden Schwestern, die jahrelang nur nach Gehör gespielt hatten, ein noch umfassenderes Verständnis des Musizierens.

Inzwischen haben sie ihre Fähigkeiten im Studium an der Hochschule Luzern – Musik weiter verfeinert. Mit ihrem volksmusikalischen Fundament, den Inputs von Klassik und Jazz sowie der Zusammenarbeit mit Musikern aus andern Kulturen, haben Evelyn und Kristina Brunner ihren eigenen Sound kreiert. Dazu gehören Eigenkompositionen, die das Schwyzerörgeli in neue Zusammenhänge stellen, Musik aus Schweden und Finnland sowie Stücke aus der traditionellen Schweizer Ländlermusik.

Diese Offenheit ist ganz im Sinne der beiden Musikerinnen. «Für uns liegt es in der Natur der Volksmusik, dass sich diese im Lauf der Zeit verändert und für andere Einflüsse durchlässig bleibt. So gehen die Wurzeln nicht verloren, sondern werden gepflegt und bleiben erhalten.»

Kristina Brunner (*1993) studierte Cello mit Schwerpunkt Volksmusik an der Musikhochschule Luzern bei Jürg Eichenberger und schloss das Studium mit dem Bachelor of Arts ab. Zuvor erhielt sie Unterricht von Widar Schalit, Martina Huber, Martina Schucan und Peter Leisegang. Die ersten musikalischen Gehversuche machte sie auf dem Schwyzerörgeli bei Louise Keller, später bei Daniel Marti. Zur Zeit studiert Kristina Schwyzerörgeli im Hauptfach bei Markus Flückiger an der Hochschule Luzern. Zudem unterrichtet sie das Fach an der Musikschule der Region Gürbetal.

Evelyn Brunner (*1990) studierte Musik-und Bewegungspädagogik an der Musikhochschule Luzern. In ihrer frühen Kindheit begann sie Schwyzerörgeli bei Louise Keller zu spielen und genoss Unterricht bei Daniel Marti und Markus Flückiger. Nach einigen Jahren klassischen Kontrabass-Unterrichts bei Bettina Keller und Dieter Lange folgten zwei Unterrichtsjahre bei Bobby Burri an der Musikhochschule Luzern. Evelyn Brunner unterrichtet Schwyzerörgeli an der Musikschule in Thun und Bern.

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.00 / 15.00

Homepage