SOUNDS: Dylan Night & Michael Zumstein

Wie kein anderer hat Bob Dylan die traditionelle, populäre amerikanische Musik geprägt und zugleich als musikalischer und lyrischer „Archäologe“ immer wieder aus ihr geschöpft.

Individuelle Aneignung des Materials aus mehr als 50 Schaffensjahren des Rockpoeten ist die Devise des Projekts Dylan Night. Das gelingt immer wieder auf höchst einfühlsame und melodiöse Weise: Von sanften Balladen über typischen Folkrock bis hin zu Ausflügen in die Welt der Rockmusik − Bob Dylan, wie er wohl selten gehört wurde, doch immer authentisch.

Dylan Night ist keine „Bob-Dylan-Cover-Band“, denn das wäre ein Ding der Unmöglichkeit: Wo der Meister selbst seine eigenen Songs immer wieder auf’s Verblüffendste verändert, da gibt es nicht das eine „Original“, das man kopieren könnte (wenn man es denn wollte …).

Auch die wechselnden Besetzungen, die der Projekt-Gründer Hajo Lorenz aus Denzlingen/Freiburg seit 2003 um sich geschart hat, erzeugen immer neue Klangfarben. Aktuell besteht die Dylan Night Band aus

Michael Zumstein (vocals, acoustic guitar, mandolin, harp)
Andres Buchholz (bass, vocals)
Sven Lück (drums, cajon, vocals)
Hajo Lorenz (vocals, guitars, lapsteel)

Seit 2009 ergänzt Bewo Hawel das Programm mit seinen literarischen An- und Einsichten zu Dylans Werk und Person. Eine Dylan Night mit Lesung und Moderation bringt Textinterpretationen, Hintergrundgeschichten und (Auto)Biographi­sches zu Gehör. So entstehen individuelle und mitunter überraschende Zugänge zu Dylans verschlüsselter Poesie.

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.00 / 15.00

Homepage   YouTube