SOUNDS: Mahatandava – The dance of death…

Der Hindugott SHIVA ist eine der Trinitäten, ohne die die indische Mythologie, Kunst und Kultur nicht denkbar wäre.

SHIVA der Zerstörer, Nataraja oder Mahakaal sind nur einige der vielen Namen, unter welchen er bekannt, bewundert und über den ganzen Subkontinent verehrt wird.

Seit Beginn aller Tanzformen ist es Ziel und Leidenschaft der Tänzer, SHIVA’s Tandava darzustellen und zu offenbaren.

Es existieren zwei Formen des Tandavatanzes. Rudra Tandava und Ananda Tandava. Beide sind ausdrucksstarke Tänze welche von SHIVA getanzt wurden und als Ursprung des Zyklus von Kreativität, Bewahrung und Zerstörung gelten. Während Rudra Tandava die gewaltige Natur darstellt, sowohl die Schöpfung als auch die Zerstörung des Universums, sogar des Todes selbst, symbolisiert Ananda Tandava Erfreuliches.

Der schönste Name unter welchem SHIVA in der Kunstwelt bewundert wird lautet Nataraja, Herr des Tanzes. Dieser Name beschreibt ihn als den grössten kosmischen, ekstatischen Tänzer.

Das Projekt Mahatandava zeigt diverse Choreografien basierend auf SHIVA’s Tandava und seine verschiedenen Formen.

SHIVA’s Tandava ist eine sinnbildliche Darstellung an die Universalität des Todes: er erreicht alle Schichten, der Tanz des Todes vereint alle, sehr ähnlich der spätmittelalterlichen europäischen Kunst, welche als „Dance Macabre“ bekannt ist.

Künstler:

Shyam Kartik Mishra: Kathak-Tanz
Rashmi Raturi: Kathak-Tanz
Sadhna Negi: Kathak-Tanz
Suresh Kumar Dubey: Gesang/Harmonium
Udhai Mazudar: Tabla/Komposition/Konzept

Eintritt

Regulär: Fr. 30.-
StudentInnen: Fr. 25.-
Kids: Fr. 15.-

 

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Homepage   Homepage