ONOStage
LITERATUR: Schneewand von Peter Weibel

Drei Menschen werden am Berg von einem Schneesturm überrascht. Sie flüchten in einen Rettungscontainer. Fünf Tage würden sie dort überleben können, was danach kommt, ist unklar. Im kargen Bunker, umgeben von alles verschluckendem Weiss, sind sie auf sich selbst zurückgeworfen, darauf, wer sie sind und wer sie waren: die empathische Ärztin, der müde gewordene Lehrer, die junge Cellistin auf der Suche nach ihrer Rolle.

Schneewand, die neue Erzählung des mehrfach ausgezeichneten Berner Autors Peter Weibel, ist eine Meditation über Solidarität, Hoffnung und Widerstand, eine Reise an existentielle Grenzen. Im ONO wird sie mit Lesung und Gespräch getauft.

Mit Musik und Gesang von Ruth und Res Margot

Zum Autor

Peter Weibel, geboren 1947, hat Medizin studiert und arbeitet seit vielen Jahren als Allgemein praktiker und in der Geriatrie. 1982 erschien ein erster Prosaband Schmerzlose Sprache, seither veröffentlicht er regelmäßig Prosa und Lyrik. Für seine Werke wurde er verschiedentlich ausgezeichnet, zuletzt 2014 mit einem Buchpreis des Kantons Bern für den Erzählband Die blauen Flügel (2013). Peter Weibel lebt in Bern.

Eintritt frei

Foto: Ayse Yavas

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Homepage