ONOStage
LITERATUR: Aliens im Emmental - oder: Hiiilfe - de Dütsche!

Lese-Konzert

Nach dem Roman "Die Kinder von Wyla" von Rolf W. Johannsmeier

Rolf Wilhelm Johannsmeier (voc) und Michael "Kuschi" Kuster (guitar)

"Fremd ist der Fremde nur in der Fremde", sagt der bayrische Komiker Karl Valentin. Was aber, wenn der Fremde von lauter Einheimischen umgeben ist? Zum Beispiel als Deutscher - in der Deutsch-Schweiz? Als Kölner - in Bern?

"Aliens im Emmental" titelte der Berner BUND anlässlich der Premiere des neuen Romans "Die Kinder von Wyla" von Rolf Wilhelm Johannsmeier* im Tojo im Oktober 2018.

" Die Hochschulen, die Spitäler, die Schulen riefen, und sie kamen zuhauf, die Deutschen. Und ziehen vermehrt wieder zurück ins Dütsche...Warum?

"Plötzlich steht er also da, der tote Imker, in seinem eigenen Garten, vor seinem eigenen Haus. Mitten in der Nacht...

'Die Dütschä söuä s'Huus chouffä, mis Huus chouffä, süsch überchunnts dr Pesche, und dr Pesche söus nid chouffä..."

Eine kabarettistische Lesung im Stile der spoken poetry mit guitar (virtuos und improvisationserprobt der Burgdorfer Gitarrist Michael Kuster). Im rasenden Rollenwechsel zwischen Joseph, dem Draufgänger, Johnny, dem Träumer und der aufmüpfigen Rosa.

Ein Heimatabend mal ganz anders, eine komödiantische Dichterlesung der "Dritten Art"!

Weitere Infos unter rolf-johannsmeier.com, www.boox-verlag.ch und youtu.be

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.00 / 15.00

Homepage   Facebook   YouTube   Homepage