ONOStage
LITERATUR: Luke Wilkins

Luke Wilkins legt im Oktober 2018 sein Romandebüt Jeff vor.

„Jeff“ verbindet eine zehnjährige Geschichte mit dem ONO. Nachdem dieser merkwürdige Dirigent des Seelandstädtischen Sinfonie-Orchesters – im Zuge des Studiums von Luke Wilkins am Schweizerischen Literaturinstitut – zum ersten Mal aufgetaucht ist (seinen Kopf aus dem Bieler See gehoben hat), sass er in ganz unterschiedlichen Aggregatszuständen auf dem „Lesesessel“. Zum ersten Mal 2007, zuletzt 2017. Dass er sich jetzt in Buchform materialisiert hat, ist eigentlich kaum zu glauben und muss erstmal unter Beweis gestellt werden. Wird das Jeff-UFO wirklich als Roman im ONO landen? Es wäre eine Schweizerische Uraufführung...

Luke Wilkins, 1979 in Riggisberg (CH) geboren, wuchs im Markgräflerland auf. Er begann seine Autorenlaufbahn beim WDR-Hörfunk, wurde Schauspieler und trat in Serien und Kinofilmen auf. 2012 machte Wilkins einen Bachelor am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel und 2016 einen Master an der Basler Musikhochschule. Neben dem Schreiben unternimmt er Konzertreisen mit seinem frei improvisierenden Streichquartett, entwickelt Performances und unterrichtet an Kunsthochschulen. Wilkins lebt in Biel und in St. Ilgen, südlich von Freiburg im Breisgau.

Die Arbeit an seinem Romandebüt Jeff wurde vielfach gefördert, u.a. durch:

Dienststelle für Kultur, Biel
Amt für Kultur des Kantons Bern
Kulturamt Bern
Bundesamt für Kultur (BAK), Bern
Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, Zürich
Burgergemeinde Bern

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 20.00 / 15.00

Homepage