ONOStage
LITERATUR: Anna Stern

Angesiedelt im Nordwesten Schottlands sowie am Bodensee erzählt Anna Sterns dritter Roman »Denn du bist wild wie die Wellen des Meeres« die vielschichtige Beziehung zwischen Ava Garcia und Paul Faber. Stern gelingt ein beeindruckender Roman über den Umgang mit Trauer, die Unausweichlichkeit der Vergangenheit und die trügerische Authentizität von Erinnerungen. Stern schildert die weit zurückreichende Geschichte von Ava Garcia und ihrer Familie, dem entgegengesetzt folgt sie Paul Faber in der Gegenwart. Während Ava um ihr inneres Gleichgewicht ringt und um die Entscheidung, ihr ungeborenes Kind zu behalten oder nicht, kämpft Paul Faber um ihre Liebe und eine Zukunft. Eingestreut sind dabei Notizen, Fotos, Skizzen und Briefe von Ava Garcia, sowie Kurzgeschichten des Protagonisten Patrick Swann. Diese öffnen einen weiteren faszinierenden Deutungsraum und führen die Thematik der trügerischen Authentizität der Erinnerungen konsequent weiter.Paul und Ava sind den Leserinnen und Lesern aus Anna Sterns »Der Gutachter« bekannt, auch treten Charaktere aus »Schneestill« auf sowie aus Erzählungen von Stern. »Denn du bist wild wie die Wellen des Meeres« erschliesst sich ohne Vorkenntnisse aber genauso.

Anna Stern geboren 1990 in Rorschach, lebt in Zürich. Studium der Umweltnaturwissenschaften an der ETH Zürich. Seit 2018 Doktorat am Institut für Integrative Biologie (ETH Zürich). Gewinnern 3sat-Preis, Tage der deutschsprachigen Literatur, Klagenfurt 2018. Seit 2014 erschienen sind: »Schneestill« (2014, Salis Verlag); »Der Gutachter (2016, Salis Verlag); »Beim Auftauchen der Himmel« (2017, lectorbooks). Der Roman »Denn du bist wild wie die Wellen des Meeres« erscheint im Januar 2019 im Salis Verlag. Die Arbeit daran wird von der Pro Helvetia und dem Kanton St. Gallen mit Werkbeiträgen unterstützt.

Galerie/Türe/Bar: 18:00 Uhr

Eintritt: Fr. 20.00 / 12.00

Homepage   Homepage