ONOStage
LITERATUR: Dominik Riedo

Vernissage des Buches "Verstörende Geschichten"

«Das wirklich Düstere kriecht in uns hinein durch lapidare, kurze Texte.» – Das Motto ist zugleich Programm: In Geschichten, die aufs Wichtigste komprimiert sind, betrachtet Dominik Riedo unsere normale Welt von einem Gegenpunkt aus, was Alltägliches auf einmal beklemmend und makaber werden lässt. Oder die Texte sezieren wie von selbst Gewohntes und fügen es auf eine Art und Weise zusammen, die Gespensterhaftes oder Dämonisches aufdeckt. Aufgebaut in einem Jahreszyklus, erschliessen diese 52 Kürzestgeschichten eine Welt von der Geburt bis zum Tod, durchkomponiert von der Anzahl der auftretenden Figuren bis hin zur Menge der verwendeten Silben.

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 20.00 / 15.00

Homepage   Facebook   Twitter