buecher
LITERATUR: Irena Brežná

​Irena Brežná wurde 1950 in Bratislava geboren. Nach der Okkupation der Tschechoslowakei 1968 emigrierte sie mit den Eltern in die Schweiz. An der Universität Basel schloss sie ihr Studium in Slawistik, Philosophie und Psychologie ab. Sie arbeitete als Journalistin für deutschsprachige Medien, auch als Kriegsreporterin. Zudem war sie Psychologin, Dolmetscherin, Russischlehrerin, Menschenrechtlerin und humanitäre Helferin.

Sie ist Autorin von neun Büchern, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden und erhielt zwölf Preise für Publizistik und Literatur, in Deutschland, der Schweiz und der Slowakei, u.a. den "Zürcher Journalistenpreis" , zwei Mal den "EMMA-Journalistinnenpreis" und den "Theodor-Wolff-Preis". Für ihren letzten Roman "Die undankbare Fremde" wurde sie sowohl mit dem slowakischen Literaturpreis Dominik Tatarka wie auch 2012 mit dem "Schweizer Literaturpreis" ausgezeichnet.

Eintritt frei. Kollekte

Galerie/Türe/Bar: 18:30 Uhr

Homepage