buecher
LITERATUR: Lesesessel

Monique Baeriswyl-Mauron liest aus 'Aventias Stunde – Cilia und Lars im Bann der Kelten' (Verlag Sage und Schreibe; www.sageundschreibe-verlag.ch)

Regula Portillo, geboren 1979, wuchs im Kanton Solothurn auf, studierte Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Fribourg und Buch- und Medienpraxis an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sie lebte und arbeitete mehrere Jahre in Norwegen, Nicaragua und Mexiko. 2013 erhielt sie vom Kantonalen Kuratorium Solothurn den Förderpreis Literatur zugesprochen, und 2015/2016 wurde sie für ein Double-Mentorat des Migros-Kulturprozents ausgewählt. Im September 2017 erschien ihr Debütroman «Schwirrflug» bei edition bücherlese. Seit 2011 lebt sie mit ihrer Familie in Frankfurt am Main und arbeitet als freie Texterin.

Lukas Holliger, geboren 1971 in Basel, ist ein oft gespielter Dramatiker mit Aufführungen am Bremer Theater, Schauspiel Leipzig, Theater Konstanz, Paramithias Theater Athen, Luzerner Theater, Theater St. Gallen, Heidelberger Stückemarkt, den Hamburger Autorentheatertagen. 2003 erhielt er eine Nominierung als ‹Nachwuchsautor des Jahres› in ‹Theater heute›, 2013 den Publikumspreis der Autorentage am Schauspiel Essen. Seine Bühnentexte wurden bisher ins Polnische und Griechische übersetzt. Lukas Holliger liest aus "Das kürzere Leben des Klaus Halm". Infos unter http://lukasholliger.ch

Simon Deckert

Musik: StarWound aus Griechenland

StarWound is an Anglophone five-year-old band, based in Athens. The music produced can hardly be positioned in a specific music genre, since the different music origins of all members have created the suitable conditions for experimentation. The musical outcome involves elements of cabaret, jazz and rock music, and the English - lyric context is a philosophical and social reflection on the contemporary human condition.

Infos unter www.facebook.com/StarwoundBand und www.youtube.com

Der Auftritt von StarWound erfolgt im Rahmen des Festivals CULTURESCAPES Griechenland.

Infos zum Festival: www.culturescapes.ch

 

DER LESESESSEL

Schreibende aller Art lesen ihre Texte aus dem Sessel.

Eine Bühne, ein Sessel, eine Leselampe, ein Tisch, ein Glas Wasser - und eine Person, die ihre schriftstellerischen Erzeugnisse vor einem interessierten Publikum zum Besten gibt.

Wir öffnen die ONO-Bühne einmal im Monat sowohl für etabliertere SchriftstellerInnen wie auch sogenannte 'Schubladenautoren' und wollen in einer entsprechenden Atmosphäre zum gegenseitigen Austausch anregen.

Moderation: Conny Brügger

Organisation und Programmation: Daniel Kölliker, künstlerischer Leiter ONO

Fragen an: info@onobern.ch

LITERARISCHE AUSZEICHNUNG DES KANTONS BERN 2012

Seit 2008 dient unsere Literatur-Plattform «Lesesessel», die 2012 vom Kanton Bern ausgezeichnet wurde,  SchriftstellerInnen als Bühne, auf der neue, zuweilen experimentelle Texte aller möglichen Gattungen einem interessierten Publikum präsentiert werden können. Nach den Lesungen entstehen angeregte und weiterführende Diskussionen zwischen den Schreibenden und der Zuhörerschaft. Als Treffpunkt für unbekannte wie namhafte AutorInnen (egal ob bereits verlegt oder noch verlegen) hat sich das innovative Format einen wichtigen Platz im Netzwerk des Berner Literaturbetriebes erobert.

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 20.00 / 10.00