ONOStage
LITERATUR: Poetry Slam

Mit Texten von Alain Wafelmann, Martina Hügi, Amina Abdulkadir, Marco Gurtner, Elia Schmitter, Michael Frei, Patrick Necighi und Etrit Hasler

Moderation: Conny Brügger

Zusammengestellt von Daniel Kölliker (ONO)

DIE LESENDEN

Alain Wafelmann, 1971 in Bern geboren. Studierte Bauingenieurwesen, Mathematik und geographische Informationswissenschaften – und Systeme. Selbständigerwerbend. Seit 2008 laufendes Studium der Germanistik und klassischen Philosophie an der Universität Bern. Schreibt Lyrik, Essays, Kurzprosa, Reportagen, Artikel, Novellen. Seit 2010 Lesungen mit Musik & zahlreiche Poetry Slams in Österreich und in der Schweiz. 2011 Veröffentlichung seines ersten Lyrikbandes „so musst‘ ich schreiben“, GOTTARDi Verlag, Bern.

Martina Hügi, *1985 in Bern (CH) geboren, im Thurgau gross geworden. Lebt nun in Winterthur. Slammt seit 2010 regelmässig und hat dabei den Schnappsgenuss entdeckt. Ihre Texte provozieren gerne, sind zuweilen ein bisschen böse, aber eigentlich ist sie ganz lieb. Zusammen mit Lara Stoll tritt sie ab und an im Team „Trio Logorrhö“ auf und weiss selbst nie so richtig, wie man das eigentlich schreibt. Seit 2013 hat sie endlich keine Hobbys mehr, damit sie die 33 Staffeln „Dr. Who“ schauen kann. Infos: martinahuegi.jimdo.com

Amina Abdulkadir, Installationskünstlerin, Filmemacherin und Wortistin, ist 1985 in Mogadiscio (Somalia) geboren und im Alter von vier Jahren mit ihrer Familie in die Schweiz gekommen. Ihr Interesse galt immer schon allem anderen als der Schule. Nach intensiver Beschnupperung der akademischen Welt folgten einige Jahre als Ergotherapeutin. Nun werden ihre Nebenschauplätze zur Hauptattraktion; durch Installationen, Videokunst und Worte. Amina Abdulkadir mag Ordnung, hüpft aber gerne von Schublade zu Schublade, wenn man sie einzuordnen versucht. Infos: www.abdulkadir.ch

Marco Gurtner ist in der Schweizer Poetry Slam Landschaft längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Nach dem Schweizermeistertitel in der U20-Kategorie 2013 und dem Sieg der Laut und Deutlich Slam Trilogie darf sich der junge Thuner ein erfolgreicher Slam Poet nennen. Zudem ist er amtierender Champion der Dichterschlacht Biel – wohl der grösste Slam der Schweiz – und seit Februar 2014 zusammen mit Michael Frei, Slam-Master der U20-Liga, in deren Rahmen die beiden Slammer die Organisation und Durchführung der kantonalberner Vorrunden übernommen haben. Gurtner zeichnet sich durch sein oft wahnwitziges und temporeiches Storytelling aus. Dabei setzt er sich keine sprachlichen Grenzen und performt sowohl in breitem Berndeutsch, als auch in bühnentauglichem Schriftdeutsch. Mit vollem Körpereinsatz, waghalsigen Sprachmanövern und dem Hang zur totalen Ekstase fegt er über die Bühne und nimmt alles aufs Korn, was es aufs Korn zu nehmen gibt. Er ist Mitglied des Spoken Word Kollektivs „Thun ist Nirgends“, bildet mit Michael Frei das Slam Duo „Trash and the News“ und performt zusammen mit Remo Rickenbacher im Slamteam „Rebellion auf Abruf“. Nebst seinen Slamtexten verfasst Marco Gurtner tagtäglich andere literarische Texte, da er am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel – eine Zweigstelle der Hochschule der Künste Bern – literarisches Schreiben studiert. Mit dem Ziel vor Augen, in Zukunft vom Schreiben zu leben, sitzt Gurtner also irgendwo in Biel, Bern, oder Thun an einem Schreibtisch und bastelt an neuen literarischen Bomben. Man darf gespannt sein.

Elia Schmitter, aufgewachsen und wohnhaft in Flawil SG und Biologiestudent an der Universität Zürich. Nach ersten Rap- und Schreibversuchen 2006 hat er 2010 durch Französischunterricht (Grand Corps Malade) Slam Poetry für sich entdeckt. Allerdings dauerte es noch einige Jahre und eine verpasste U20-Poetry-Slam-Phase bis er sich 2013 erst am St.Galler Dichtungsring und dann auf den Schweizer Poetry Slam Bühnen traute mit seinen Texten aufzutreten.

Michael Frei, Geboren 1993 in einem Taxi. Lang und weilig sind Worte welche Ihn treffend beschreiben. Gewann mal mit 12 Jahren einen Laubsäge-Wettbewerb. Das hat seine Spuren hinterlassen. Auch darum studiert er heute wie man Menschen fachgerecht zerlegt und wieder zusammensetzt , andere sagen das sei Medizin. Hat schon auf diversen Bühnen im In- und Ausland, in Pantoffeln und auf Fahrradanhängern geslammt und ab und zu gewonnen. Stolzer Besitzer einer Schallplatte von Heino und Mitglied des Spoken Word Kollektivs Thun ist Nirgends. Infos: www.facebook.com

Patrick Necighi: Jahrgang '77... nicht mehr ganz jung, aber auch nicht zu alt, um auf den Slam Bühnen seine Meinungen zu verbreiten. Seit 4 Jahren widmet er sich sporadisch (ganz so, wie es seine Arbeitgeber ((= Pflegeheim + 10 jähriger Wirbelwind)) zulassen) dem gesprochenen Wort auf der Bühne. Wenn er dort nicht anzutreffen ist, findet man ihn in seinem hauseigenen Soundstudio, wo er sich der synthetischen Klangerzeugung und -verbiegung / -verfremdung widmet. Er bezeichnet sich gerne als "Zecke", denn diese ist oft lästig und greift klangheimlich ihre Opfer an, wobei sie aber auch stets ein kleines Andenken hinterlässt... ob erwünscht oder unerwünscht. Youtube

Etrit Hasler, *1977, lebt in St.Gallen, obwohl er schon in der ganzen Welt herumgekommen ist. Hat ab 2000 den Aufbau der Schweizer Slamszene als eine der zentralen Figuren mitgeprägt und nicht zuletzt das grosse Dorf St.Gallen auf deutschsprachigen Bühnen bekannt gemacht. Seine Hochgeschwindigkeitsvorträge (270 Wörter pro Minute) sind beliebt und gefürchtet gleichermassen. Wenn er nicht auf Bühnen herumsteht, lehrt er die FDP im Stadtparlament sowie im Kantonsrat St.Gallen das Fürchten.

Wir feiern 10 Jahre: ONO Das Kulturlokal & Amani - Support African Children

Wir feiern zusammen! Feiern Sie mit uns!

Liebe FreundInnen von "ONO Das Kulturlokal"

Liebe FreundInnen von "Amani - Support African Children"

Nach einem Jahrzehnt der engen Zusammenarbeit und vielen Benefiz-Konzerten für Amani im ONO feiern wir zusammen unser 10 jähriges Jubliläum.

Der Verein Amani – Support African Children setzt sich seit 2004 für  das Wohl der Massai-Kinder in der Region Loitokitok im Süden Kenias ein und feiert 2014 Jubiläum. In den letzten zehn Jahren durften wir wunderbare Freundschaften in Loitokitok knüpfen, gemeinsam mit den Kindern und ihren Familien Erfolge feiern, Schwierigkeiten überwinden und lernen mit wenigen Mitteln viel zu erreichen. Wir blicken mit Stolz auf diese Jahre und das Erreichte zurück und freuen uns auf weitere gemeinsame Zeiten!   

Mehr Infos zum Verein und weiteren Jubiläums-Veranstaltungen finden Sie unter: www.amani.ch

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 20.00 / 15.00