buecher
LITERATUR: Lesesessel

Mit Texten von Remo Zumstein, Andrea Keller, Alexander Kabber, David Bärtschi und Daniel Menna sowie Musik von Daniel Woodtli

Andrea Keller: 1981 im Zürcher Unterland geboren, hat in Winterthur Journalismus und Kommunikation, dann Kulturpublizistik an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) studiert, arbeitet beim Radio und Fernsehen (SRF) und als Freelancerin für verschiedene Publikationen. Daneben engagiert sich Andrea Keller beim Zürcher KUSS-Magazin, einer Plattform für unbekannte sowie renommierte Schreiberlinge und Gestalter. Sie mag es, Worte zu kraulen und ist überzeugt: Manchmal fauchen die halt, manchmal schnurren sie auch.

Remo Zumstein: Slam Poetry, Spoken Word, Schabernack. Der erfolgreiche Slam Poet Remo Zumstein (Kulturförderpreis der Burgergemeinde Burgdorf 2013) tritt seit 2007 mit seinen berndeutschen Wortspieltexten in der ganzen deutschsprachigen Schweiz auf. Die irrwitzigen Kürzestgedichte, die er seinen vielseitigen und pointengeladenen Slam-Poetry-Nummern vorausschickt, sind zum Markenzeichen des bärtigen Burgdorfers geworden. Die Publikumsnähe und der Charme, mit denen Remo Zumstein seine Mundart-Leckerbissen präsentiert, haben ihm zahlreiche Siege an Poetry Slams und Auftritte an Kleinkunstevents verschafft. Infos: www.remozumstein.ch

Daniel Menna: Geboren am 16. März 1970 in Bern und bis Ende 2014 ohne Unterbruch daselbst gelebt. Seither in Worb. Abruzzo-katalanischer Migrationsdoppelhintergrund. Seit 1983 auf der Suche nach dem richtigen Ausdruck, die ersten 25. Jahre mittels Musiknoten, seither vermehrt auch mittels Worten. 2012 Zufällig an Twitter geraten, dort hängengeblieben. Kurz darauf Blog für das ungeordnete, anlass- und ziellose Schreiben. Worum es geht? Um Sachen halt. Im Verborgenen Arbeit an einem Roman. Im Unverborgenen Arbeit als Kommunikationsmensch. Infos: sachenhalt.menna.ch und www.facebook.com

Daniel Woodtli: Jazztrompeter, Flügelhornist, Solist, Komponist in Bern. Die Schwerpunkte seines Schaffens liegen im neo-folkloristischen Akustik Trio Jütz, in seinem poetisch-leisen Daniel Woodtli Trio, in der quirligen Grossformation Kaspar Ewalds Exorbitantes Kabinett und in der charismatischen Mundart-Truppe Patent Ochsner. Infos: www.danielwoodtli.ch


DER LESESESSEL

Schreibende aller Art lesen ihre Texte aus dem Sessel.

Eine Bühne, ein Sessel, eine Leselampe, ein Tisch, ein Glas Wasser - und eine Person, die ihre schriftstellerischen Erzeugnisse vor einem interessierten Publikum zum Besten gibt.

Wir öffnen die ONO-Bühne einmal im Monat sowohl für etabliertere SchriftstellerInnen wie auch sogenannte 'Schubladenautoren' und wollen in einer entsprechenden Atmosphäre zum gegenseitigen Austausch anregen.

Moderation: Conny Brügger

Organisation und Programmation: Daniel Kölliker, künstlerischer Leiter ONO

Fragen an: info@onobern.ch

LITERARISCHE AUSZEICHNUNG DES KANTONS BERN 2012

Seit 2008 dient unsere Literatur-Plattform «Lesesessel», die 2012 vom Kanton Bern ausgezeichnet wurde,  SchriftstellerInnen als Bühne, auf der neue, zuweilen experimentelle Texte aller möglichen Gattungen einem interessierten Publikum präsentiert werden können. Nach den Lesungen entstehen angeregte und weiterführende Diskussionen zwischen den Schreibenden und der Zuhörerschaft. Als Treffpunkt für unbekannte wie namhafte AutorInnen (egal ob bereits verlegt oder noch verlegen) hat sich das innovative Format einen wichtigen Platz im Netzwerk des Berner Literaturbetriebes erobert.

Galerie/Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 20.00 / 10.00