KLLLLLaaasikKlassikbild
KLASSIK: Duo Bellarmin

Schubert 'Die schöne Müllerin' 

Ludovic Allenspach (Bariton) & Philipp Schmidt (romantische Gitarre)

Das Duo Bellarmin hat sich Franz Schuberts Liederzyklus (Text: Wilhelm Müller) vorgenommen, in einer spannenden Bearbeitung für Gesang und Gitarre. Dazu werden Passagen aus nicht vertonten Texten von Wilhelm Müller vorgetragen.  

Der Bariton Ludovic Allenspach studierte zuerst an der Universität Bern Theater- und Musikwissenschaft, sowie französische Literaturwissenschaft. Nach seinem Lizenziat nahm er ein Gesangsstudium an der Musikakademie Basel auf. Seit seinem Abschluss wird er weiterhin von Prof. Verena Schweizer betreut. Bereits während des Studiums war er an mehreren Opernproduktionen beteiligt, zum Beispiel sang er den Vittorio in Stephen Olivers Mario und der Zauberer am Theater Basel, den Werner in Antonín Dvořáks Die Dickschädel am Ateliertheater Meilen und den Mirski in Oskar Nedbals Polenblut an der Operettenbühne Bremgarten. Im Sommer 2012 wird er in der Rolle des Assistenzarztes in der Kammeroper Notruf in St.Gallen zu hören sein. Seine besondere Leidenschaft gehört neben dem Musiktheater dem Lied und Konzertfach. Ausserdem ist er Mitbegründer des OFF.lied.projects (Basel), welches experimentelle Umsetzungen klassischer Liedformen vornimmt. Neben seiner praktischen Tätigkeit setzt er sich aktuell im Rahmen seiner Dissertation an der Universität Bern mit der mallorquinischen Theatergeschichte auseinander.

Der Gitarrist Philipp Schmidt begann sein Studium an der Hochschule für Musik Trossingen bei Andreas Higi. Ein Stipendium führte ihn später an das Conservatorio Superior in Madrid, wo er bei Gabriel Estarellas studierte. Als Schüler von Oscar Gighlia dann von Stephan Schmidt beendete er sein Studium an der Musikakademie Basel und schloss sein Lehr- und Konzertdiplom mit Auszeichnung ab. Auftritte mit dem "Guitarquartett Basilea" führten Philipp Schmidt unter der Leitung von Sofia Gubaidulina und Ivan Monighetti an das Schleswig-Holsteiner Musikfestival und das Auditorio Naciónal de Madrid. Mit dem Schwerpunkt Zeitgenössischer Musik spielte er in Projekten u.a. unter der Leitung von Rudolf Kelterborn, Jürg Henneberger und Pablo Marquez. Ebenfalls besuchte er Meisterkurse u.a. bei David Russel, Maria Escarpa, Marcin Dylla, Pavel Steidl und Olaf Van Gonnissen. Philipp Schmidt tritt regelmässig als Solist und in verschiedenen Ensembles in und ausserhalb der Schweiz auf. Zuletzt war er am Neumarkttheater in Zürich Gast in einer Produktion von Rafael Sanchez. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit ist Philipp Schmidt engagierter Lehrer an einer Musikschule in Baselland.

Türe/Bar: 19:00 Uhr

Eintritt: Fr. 25.00 / 18.00